Social Network
Hinweis gemäss EuGH-Urteil:
Beim Klick auf gefällt mir wird mindestens Deine IP an FB gesendet.
 
Vote for Radio
 
Zur Erinnerung
RadioNews

Am 21. März wird der Welttag der Poesie begangen.

Er wird hierzulande eigentlich gar nicht begangen. Es kennt ihn auch kaum einer.

Da dieses Ereignis an den öffentlich-rechtlichen Medien vorbeigeht, hat der Internetsender HaPPyFan-Radio ein Mammutprogramm am 21.3. sowie am 23./24.3. zu diesem Anlaß vorbereitet.

Es wird gesprochene und gesungene Poesie geben, die gesprochene von den Autoren selbst gelesen, im feinsten Feature-Format mit Musik & Interviews garniert als Beulenspiegels literarische Irrf-Fahrten und die Irrf-Fahrt endet nicht an Sprachgrenzen: Dabei ist eine ganze Sendereihe mit polnischer Literatur, aber auch tschechische, sorbische und armenische, letztere zum Thema „100 Jahre armenischer Genozid“ mit Texten von Anna Kocharyan, Sevak Hovhannisyan, Vatsche Petrosjan u.a. in der Übersetzung der Lyrikerin Bettina Eberspächer.

Mit dabei sind Sendungen über Wolfgang Hilbig – sein Schulfreund berichtet über ihn, Walter von der Vogelweide, zweisprachig eingesprochen: mittelhochdeutsch und neuhochdeutsch. Es lesen Wilhelm Bartsch, Andreas Reimann, Róža Domašcyna, Andreas H. Buchwald, Kai Engelke, Ralph Grüneberger u.v.m.

Neben gesprochener Poesie wird die gesungene nicht zu kurz kommen. Vorgestellt wird die Reihe Beulenspiegels musikalische Irrf-Fahrt – somit die gesamte Leipziger Liederszene (u.a. Hubertus Schmidt, Heinz-Martin Benecke, der Eisler-Preisträger Walter Thomas Heyn, Stephan König), als Gast Stephan Krawczyk sowie einige Sendungen zur Mittelalterszene. In den Nachtstunden laufen dann einige CDs der Kollegen im Stundentakt.

Hier gibt es die vollständige Programmvorschau

PM: Dieter Kalka - Projektmanager der Beulenspiegels Irrf-Fahrten/ die Redaktion
Bildquelle: noen.at

 
Neu im Programm: The Magnettes
Bemusterungen

The Magnettes - Killers in a Ghost Town

Die Magnettes begannen 2007 unter dem Namen Sanna und Rebecka von Sanna Kalla und Rebecka Digervall. Die Band wurde von BD Pop entwickelt und erhielt mit dem Abschlussmitglied Tomas Bäcklund Thuneström den Namen The Magnettes.

Die erste Single war Papercut, die auf BD Pop 2012 veröffentlicht wurde. Etwa zur gleichen Zeit beginnt der Dokumentarfilmemacher Hans-Erik Therus die Band für den Dokumentarfilm "Pajala State of Mind" zu drehen, der beim Gothenburg Film Festival 2015 Premiere hatte . Der Film endet mit dem ersten US-Gig der Band im Juni 2014 in New York am New Music Seminar. (automatische Übersetzung)

Album-Release (Ugly Youth): 30. Juni 2017 und mehr Informationen zu den Künstlerinnen findet ihr unter folgenden Web-Adressen.

http://themagnettes.com
www.facebook.com/themagnettes
https://twitter.com/TheMagnettes
www.instagram.com/themagnettes
Video: Killers in a Ghost Town

"The Magnettes - Killers in a Ghost Town"läuft ab sofort auch in unserem Programm.

PM: FinestNoise-Promotion/ die Redaktion
Bildquelle: FinestNoise-Promotion

 
Login
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
 
Radiostatus
 
Wetter
wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Delitzsch
www.wetter.de
 
Seitenaufbau in 0.03 Sekunden
14,421,438 eindeutige Besuche