Social Network
 
Vote for Radio
 
Neu im Programm: Anja Schröter
Bemusterungen

Anja Schröter - Hier und Jetzt

Sie steckt mit ihrer lebenslustigen Art die Menschen an, sich bei ihren Live Auftritten von den Stühlen zu erheben und zu tanzen. Ihre letzten Singles waren ein voller Erfolg. Lacave-records ist begeistert von dem starken Willen der jungen Schlagerprinzessin. 1998 war ihr erster Fernsehauftritt in der "Mini-Playback-Show" bei RTL mit Blümchen alias Yasmin Wagner. Bereits im darauf folgenden Jahr veröffentlichte Anja ihre erste Single "Mein Taschengeld". Mit diesem Titel gewann sie 1999 den Publikums- und Jurypreis beim Nachwuchswettbewerb "Goldener Schmetterling" in Bad Lausik. In dieser Zeit begann Anja eine professionelle 7-jährige Gesangsausbildung. 2000 folgte ihr nächster Fernsehauftritt in "Achim's Kinderhitparade" mit Achim Mentzel im MDR Fernsehen. Das erste Album "Die Welt ist bunt", welches im Jahr 2002 erschienen ist, enthält zehn Lieder, die extra für Anja geschrieben wurden und von den Wünschen und Träumen der Mädchen in ihrem Alter erzählen. Mit der gefühlvollen Ballade "Du bist der allergrößte Träumer" belegte Anja den 4. Platz in der Hitparade von Antenne Brandenburg. 2008 wurde Anja als Überraschungsgast in die MDR-Fernsehsendung "Alles Gute" eingeladen, in der sie ihr Lied "Ich fühle was, was du nicht fühlst" präsentiert. Ein Jahr später war Anja ein Bestandteil von der MDR Radio-Sachsen-Anhalt Landpartytour.Im Jahr 2010 konnte Anja mit dem Song "Mein Herz tanzt Samba" eine Vielzahl von Erfolgen feiern. Bei der ARD "Immer wieder Sonntags" Sommerhitparade besiegte sie sechs Mal ihre Herausforderer und wurde daraufhin vom MDR-Fernsehen zum "Herbert-Roth-Preis 2010" in der Kategorie "Junge Solistinnen" nominiert. Ebenso konnte man Anja Schröter in der MDR Fernsehsendung "Mit Volldampf durch die Heimat" erleben. In den öffentlich-rechtlichen und Internetradios erreichte sie in den Hitparaden mit diesem Sommerhit sehr gute Platzierungen. Passend zur Weihnachtszeit brachte Anja im Dezember 2010 eine romantische Ballade "Weihnacht mit Dir" heraus, mit der sie auch einige Erfolge in Radio-Hitparaden feiern konnte. "Alles Gute" beim MDR und in der ARD-Sendung „Immer wieder Sonntags“ sowie in der MDR-Sendung „Klick ins Land “ ist Anja zu sehen gewesen. Anja arbeitete mit ihrem Label Lacave records über zwei Jahre.
Anja ist Preisträgerin des deutschen Rock und Pop Preises 2016 in der Kategorie "beste Schlagersängerin".

Album-Release (Hier und Jetzt): 08. Dezember 2017 und mehr Informationen zur Künstlerin findet ihr unter folgenden Web-Adressen.

www.anja-schroeter.de
www.facebook.com/AnjaSchroeterFanpage
Video: Hier und Jetzt

"Anja Schröter - Hier und Jetzt" läuft ab sofort auch in unserem Programm.

PM: Lacave records/ die Redaktion
Bildquelle: Lacave records

 
Neu im Programm: Sharine O Neill
Bemusterungen

Sharine O Neill - Red Dust In My Eyes

Die Natur in der wir leben zeigt uns den Zyklus von Geburt und Wiedergeburt sehr eindrücklich. Vor allem die Pflanzenwelt erzählt uns mit jedem Grashalm mit jeder Blume davon. Die Jahreszeiten unterstreichen diesen Zyklus mit den 4 Jahreszeiten. Dennoch bleibt in uns Menschen immer ein Rest von Traurigkeit wenn ein geliebter Mensch von uns geht.
Red dust in my eyes ist ein Folk-Song (Ballade), der die Geschichte vom Leben und Tod aus der Sicht eines Regentropfens erzählt.
So I fall down, I can see all `round … and when I hit the ground I´ll spend life all around, though I get red dust in my eyes.

Release: 27. Oktober 2013 und mehr Informationen zur Künstlerin findet ihr unter folgenden Web-Adressen.

www.sharine-o-neill.com
www.myspace.com/sharineoneill
www.facebook.com/SharineONeill/
www.twitter.com/sharineoneill
Google+ Sharine O Neill
Video: Red Dust In My Eyes

"Sharine O Neill - Red Dust In My Eyes" läuft ab sofort auch in unserem Programm.

PM: LMN sound & media/ die Redaktion
Bildquelle: LMN sound & media

 
Neu im Programm: Haloroid
Bemusterungen

Haloroid - Repeat Repeat Repeat

Hellwacher und nicht allzu nostalgischer Indierock aus Süddeutschland.
Haloroid sind eigenständig und unverwechselbar, ohne dabei schrecklich originell klingen zu wollen. Stilsicher pendelt die Band zwischen Postgrunge a la Foo Fighters oder Biffy Clyro und druckvollem Clubrock mit zuckrigen Synthieklängen, der an The Killers und Placebo erinnert.
Der Grundsound ist klar und kraftvoll. Die straighten Beats versetzen jeden Körper in Bewegung. Wenn die vier versierten Musiker aber gezielt Gas rausnehmen, entstehen Soundlandschaften, die zu einem euphorischen Mix mit großem Wiedererkennungswert verschmelzen.Der sonor treibende Gesang des Frontmanns klingt dazu wie eine bisher unbekannte Mischung aus Scott Weiland und Dave Gahan.
Nicht nur der aufmerksame Zuhörer erkennt nach wenigen Minuten mitreißende, in Herzblut getränkte Songs mit großem Potenzial.
Mit ihrer aktuellen EP -Repeat Repeat Repeat- legen Haloroid ein quicklebendiges Zeugnis dafür ab, dass sich da etwas in der Nürnberger Szene zusammenbraut.

EP-Release: 10. Juli 2016 und mehr Informationen zu den Künstlern findet ihr unter folgenden Web-Adressen.

www.haloroid.com
www.facebook.com/haloroid
www.twitter.com/haloroid
Google+ Haloroid
Video: Blow My Mind Out

die komplette EP"Haloroid - Repeat Repeat Repeat" läuft ab sofort auch in unserem Programm.

PM: FinestNoise-Promotion/ die Redaktion
Bildquelle: FinestNoise-Promotion

 
Stiftung König-Albert-Gymnasium Leipzig
News

16. Ausschreibung des Schülerpreises der Stiftung König-Albert-Gymnasium Leipzig

Die Stiftung König-Albert-Gymnasium Leipzig möchte auch in diesem Jahr wieder besondere Lernleistungen von Leipziger Gymnasiasten mit einem Schülerpreis auszeichnen. In den drei Kategorien Alte Sprachen, Geschichte sowie Philosophie/Religion/Ethik winken jeweils attraktive Geldpreise und Büchergutscheine.
Noch bis zum 31. März 2018 (Datum des Poststempels) können interessierte Schüler der Klassenstufen 10 bis 12 mit Aufsätzen, Projektarbeiten oder besonderen Lernleistungen an dem Wettbewerb teilnehmen. Dazu bitten wir die Schüler uns schriftliche Arbeiten (in zweifacher Ausfertigung und unter Beifügung einer elektronischen Version z. B. auf CD) an folgende Adresse senden:

Stiftung König-Albert-Gymnasium Leipzig
Riesaer Straße 197
04319 Leipzig

Eine Jury bewertet die eingereichten Arbeiten und zeichnet im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung die Gewinner und Gewinnerinnen noch vor den Sommerferien aus.
Die Stiftung König-Albert-Gymnasium Leipzig ist die selbstständige Stiftung der ehemaligen Schüler des König-Albert-Gymnasiums Leipzig, welche sich die Förderung der humanistischen gymnasialen Bildung in Leipzig und Umgebung sowie die Erhaltung der Traditionen des Gymnasiums zum Ziel gesetzt hat. Zu diesem Zweck lobt sie u. a. seit mehr als zehn Jahren in jedem Schuljahr einen Preis für herausragende schulische Leistungen in den Fachgebieten Alte Sprachen, insbesondere Latein, Geschichte sowie Philosophie/Religion/Ethik aus.

Kontakt: Hartmut Krüger, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes, Tel.: 0341/22373311,
E-Mail: info@albertiner.de oder unter www.albertiner.de

PM: Bund der Albertiner e.V./ die Redaktion
Bildquelle: Bund der Albertiner e.V.

 
Neu im Programm: Johannes Maria Knoll
Bemusterungen

Johannes Maria Knoll - Transcended

Nach 25 Jahren der Zusammenarbeit mit verschiedensten internationalen Künstlern beschloss der österreichische Gitarrist Johannes Maria Knoll einen Schritt in die vorderste Reihe zu machen und sein erstes Instrumental-Gitarren-Album mit dem Titel „transcended“ am 14.10.16 zu veröffentlichen.
Begleitet wird er von zwei unglaublichen Meistern ihrer Zunft: Christian Eigner (Depeche Mode) am Schlagzeug und Gerald Schaffhauser (House of Riddim, Lukascher) am Bass. Die 17 (vorwiegend Rock -) Songs sind eine Hommage an „Die Bibel“ mit all ihrer Wucht, ihrer Dunkelheit, ihrer Verzerrung, ihrem Epos, ihren Katastrophen, ihrer Brutalität, ihrem Verrat, ihrem Licht, ihrer Klarheit, ihrer Philosophie, ihrer Moral, ihrer Hoffnung, ihrem Ruhm, ihrer Macht, ihrer Sanftheit, ihrer Weisheit, ihrer Wahrheit, ihrer Heilsbringung und ihrer Liebe. Johannes Maria Knoll wurde 1974 in Österreich geboren. Im Alter von acht Jahren entdeckte er die Liebe zur Musik und im Speziellen zur E-Gitarre. Aufgrund seines unverwechselbaren Stils und seiner Vielseitigkeit avancierte er bereits in jungen Jahren zu einem gefragten Studio- und Live-Musiker. Nach seiner ersten Veröffentlichung 1991 arbeitete er im Laufe seiner Karriere mit einer Vielzahl von nationalen und internationalen Künstlern zusammen und kann bis dato auf über 200 (teils preisgekrönte) Veröffentlichungen zurückblicken.
Ein kleiner Auszug über seine Zusammenarbeit: Gentleman, Samy Deluxe, Afrob, Mono&Nikitaman, House of Riddim, Mesajah, Mellow Mark, Hubert Tubbs (Tower of Power), Jah Sun, Folke Teggethoff, Anthony B., Texta, Lukascher, Mykal Rose (Black Uhuru), D-Flame, Everton Blender, Ziggi, Jah Mason, Phenomdem, Hornsman Coyote, Ganjaman, Uwe Banton, Jahcoustix, Ranking Joe, Iriepathie...

"Ich wollte meinen persönlichen Soundtrack der Bibel verwirklichen.
- so wie Ich sie verstehe!
Nach Jahren des Dahinlebens und der Suche habe ich schließlich Ruhe und
Frieden
in Gott und seinem fleischgewordenen Sohn Jesus Christus gefunden.
Dieses Album ist mein Bekenntnis!
...und es rockt!!! “
Johannes Maria Knoll

Album-Release (Transcended): 14. Oktober 2016 und mehr Informationen zum Künstler findet ihr unter folgenden Web-Adressen.

www.jmknoll.at
www.facebook.com/JohannesMariaKnoll
www.twitter.com/JohannesMKnoll
Video: Creation

"Johannes Maria Knoll - Creation" läuft ab sofort auch in unserem Programm.

PM: Johannes Maria Knoll/ die Redaktion
Bildquelle: Johannes Maria Knoll

 
Neu im Programm: CAB#X
Bemusterungen

CAB#X - A Book of Deeds

Die Band aus Ireland liefert hier eine Sammlung von Liedern auf der Suche nach Identität. Einen ständigen Kampf von ungesagten Emotionen gegen plötzliche Ausbrüche von Aggressivität. Es ist nicht direkt, sondern mehrdeutig und unklar. Es kann anfangs mehr als ein Hören erfordern.

Alle Songs von Alan McDonnell, Ciaran Byrne, Brian Whelehan und Xavier Jolly. Danke an Joey, Stephen, Peter, Damien & Ed für ihr Engagement und ihre Unterstützung.

Album-Release (A Book of Deeds): 01. August 2013 und mehr Informationen zu den Künstlern findet ihr unter folgender Web-Adresse.

www.cabx.bandcamp.com
Hörproben: A Book of Deeds

Insgesamt 4 Titel vom Album"CAB#X - A Book of Deeds" laufen ab sofort auch in unserem Programm.

PM: CAB#X/ die Redaktion
Bildquelle: CAB#X

 
Neu im Programm: The Lo-Fi Fair
Bemusterungen

The Lo-Fi Fair - egocentrism doesnt mean I Love myself

THE LO-FI FAIR aus Köln existieren als vollständige Band erst seit Oktober 2008. Etwa ein Jahr zuvor veröffentlichte Roman bereits auf Myspace einige Songs unter gleichem Namen, die er nach Auflösung seiner vorherigen Band Poverty Jet Set im Alleingang produziert hatte. In dem Sinne ist auch der Name THE LO-FI FAIR zu verstehen: Ungezwungenes Herumstreunen durch alle Spielarten des Indierock, aufgenommen mit den begrenzten Möglichkeiten eines Heimstudios.
Nachdem der Zuspruch via Myspace immer mehr zunahm und das Trauma der letzten Bandauflösung langsam überwunden war, wurde der Wunsch nach einer echten Bandbesetzung immer drängender. So wurde im März 2008 mit Peter Begerow (Transsonic Science / Concerto Hi-Fi) der perfekte Schlagzeuger für das Projekt gefunden, so dass fortan im Proberaum und zu zweit geforscht werden konnte. Die Essenz dieser Bemühungen sind die nun vorliegenden 18 Songs, auf (noch) unveröffentlichter gebrannter CD unter dem Namen „egocentrism doesn't mean I love myself“ zusammengefasst. Alle Songs wurden im Proberaum in Eigenregie eingespielt, produziert und gemischt (wobei Roman hier auch den Bass übernahm).
Zufrieden mit dem Ergebnis wollte man nun endlich eine richtige Band werden und machte sich verstärkt auf die Suche nach dem idealen Bassisten, der schließlich im Oktober 2008 in Robert Fett (Ex Avocado Green) gefunden wurde. Seitdem sind THE LO-FI FAIR eine komplette Band und haben ihre ersten Konzerte in Köln gespielt. Weitere Konzerte sind in Planung, Labels zur Veröffentlichung der Stücke werden kontaktiert. Es gibt bereits zehn neue Songs, Mitte des Jahres soll es ins Studio gehen.

Release (egocentrism doesnt mean I Love myself): Unveröffentlicht und mehr Informationen zu den Künstlern findet ihr unter folgenden Web-Adressen.

www.myspace.com/thelofifair
www.facebook.com/thelofifair
Hörprobe: Nowhere

"The Lo-Fi Fair - Nowhere, Go On Waiting & Valerie Distortion" laufen ab sofort auch in unserem Programm.

PM: FinestNoise-Promotion/ die Redaktion
Bildquelle: FinestNoise-Promotion

 
Login
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
 
Radiostatus
 
Wetter
wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Delitzsch
www.wetter.de
 
Seitenaufbau in 0.03 Sekunden
12,318,271 eindeutige Besuche