Social Network
 
Vote for Radio
 
Neu im Programm: Sitka
Bemusterungen

Sitka - Haiattacke

Wir schreiben das Jahr 2008, als die zwei Schwager Kalle (Bass) und Magga (Gesang, Gitarre) beschließen ihre musikalischen Lagerfeuerexzesse in Form einer Band umsetzten zu wollen. Unter den Vorwänden ein Bierdosensortiment zu haben und die "Fucking (Bayern) - Pussy (Frankreich) - Tour" spielen zu wollen rekrutieren sie zwei weitere Musiker (Tobi (Drums) und Glaus (Gitarre)), karren tonnenweise Ziegenscheiße aus dem Stall und schaffen somit die Rahmenbedingungen für eine noch nie dagewesene Erfolgsgeschichte:
SITKA
(...den Bandnamen haben sie sich übrigens von Maggas 4- jährigen Sohn geschnorrt, der damals riesiger "Bärenbrüder"- Fan war... "SITKA" war sein Lieblingscharakter)
Es wird eifrig drauf los gejammt, Songs entstehen und schon ein Jahr später wird das erste Album im Proberaum aufgenommen, wobei die Band sämtliche Kosten und Mühen scheut.
Es folgen Jahre des unfassbaren Erfolgs:
SITKA spielt Tourneen auf Musiknächten durch sämtliche Pizzarias Süddeutschlands, headlined das restlos ausverkaufte Bodnegger Bolzplatz-Open-Air (8 Dorfbewohner + 1 Hund), supportet schwedische "Glammetal" Bands in glamourösen Bahnhofskneipen, rockt die Showstage (Eisterrasse) des weltgrößten VW- Bus Treffens und hinterlässt überall verwirrte Gesichter, blutende Ohren und verbrannte Erde.
Im Jahr 2016 beschließt die Band ein neues Album aufzunehmen, welches diesmal in der Muttersprache besungen werden soll. Auch ist der eigene Anspruch gewachsen und man möchte in ein vernünftiges Tonstudio investieren. Nach endlosem Telefonieren, Studios Besichtigen und unverschämt teuren Angeboten beschließt SITKA einfach beim Rockproduzentengott himself anzurufen.
Zack: die Scheibe "Zugvogel" wird im Tonstudio 45 bei Kurt Ebelhäuser aufgenommen und von Andi Jung gemastert.
Beflügelt durch diese Ereignisse nimmt das Projekt Fahrt auf. Es findet sich ein sau talentierter Illustrator (Martin Knorpp - "Mausreiter") und zwei Grafikerinnen
(Sandra & Vera) zur CD- Gestaltung, Pressefotos werden gemacht, Labelverträge werden studiert und tausend andere Felder werden "beackert", an die
bisher niemand gedacht hat....
SITKA kommt beim Münchener Label "Flowerstreet / In Bloom" unter, die Platte bekommt geile Rezensionen und Radio-Airplay und der heimische Lieblingsclub platzt bei der Release-Party aus allen Nähten...
Let´s see what happens next...

Album-Release (Zugvogel): 27. Oktober 2017 und mehr Informationen zu den Künstlern findet ihr unter folgenden Web-Adressen.

www.krautrockandruebencountryroll.de
www.myspace.com/meinsitka
www.facebook.com/SitkaMusik
Video: Haiattacke

"Sitka - Haiattacke" läuft ab sofort auch in unserem Programm.

PM: FinestNoise-Promotion/ die Redaktion
Bildquelle: FinestNoise-Promotion

 
Neu im Programm: Gerlind
Bemusterungen

Gerlind - No-Mans-Land & Theater Of Dreams

Die Debut-Single von Gerlind beinhaltet gleich einen preisgekrönten Titel.
Der von Gerhard Lehndorff komponierte Song gewann den VDM-Award 2013. Ebenso erreichte er beim Digital-Hit- Scoring bei Akons Hit Lab Seite 90% (http://www.hitlab.com/player?u=106962&t=TP4FcGqR). Damit hat er den gleichen Wert, den „Pokerface“ von Lady Gaga hatte, und das Potential in den American Billboards lange Zeit in den Top Ten zu bleiben.
„Theater Of Dreams“ ist ein Titel von Frank Hafner. Frank gewann 2012 den VDM-Award.
„Gerlind“ ist eine Zusammenarbeit von Gerhard Lehndorff, Komponist und Arrangeur und Gerlind D. Pischel, Textdichterin und begnadete Sängerin, die ihr Publikum mitreisen kann.

Single-Release: 03. Januar 2014 und mehr Informationen zur Künstlerin findet ihr unter folgenden Web-Adressen.

www.gerlind-pischel.de
www.facebook.com/gerlind.pischel
Hörproben: No-Mans-Land & Theater Of Dreams

"Gerlind - No-Mans-Land & Theater Of Dreams" laufen ab sofort auch in unserem Programm.

PM: LMN sound & media/ die Redaktion
Bildquelle: LMN sound & media

 
Neu im Programm: Kleyo
Bemusterungen

Kleyo - Herbstwind

KLEYO sind die Beiden gebürtigen Münchener Sharyhan Osman und Sergio Minutillo mit Band. Sie machen Musik für Leute, die wie sie selbst sind. Und Musik, die sie privat auch selbst hören würden. Nach einem kreativ nicht immer befriedigendem Plattendeal mit einem Major Label, war das für Sharyhan nicht immer selbstverständlich und für KLEYO deswegen jetzt umso wichtiger.
Als Band geht es den Beiden mit ihrem deutschsprachigen Indie Synth Pop genau darum: Freude am Spielen. Einfach loslassen. Einfach machen. Mehr Bauchgefühl wagen. Musik machen, statt Produkte produzieren. Was sich für KLEYO nicht richtig anfühlt, ist nicht KLEYO.
Deswegen haben sie sich nach anderthalb Jahren von einem fast fertigen Album mit Texten auf Englisch verabschiedet. Zehn Jahre hatte sich Sharyhan als Sängerin gegen deutsche Texte gewehrt. Mit KLEYO hat es sich aber einfach richtig angefühlt, Texte in ihrer Muttersprache zu schreiben und zu singen. Also einmal alles löschen und wieder auf Anfang. Die Texte sind jetzt Deutsch, die Produktion aus eigener Hand orientiert sich aber trotzdem an internationaler Populärmusik. Das ergibt anspruchsvolle Musik, mit ambitionierten Lyrics, die nicht nur als akustische Lückenfüller dienen, sondern zum Mitdenken animieren.

Single-Release: 20. Oktober 2017 und mehr Informationen zu den Künstlern findet ihr unter folgenden Web-Adressen.

www.kleyomusic.com
www.facebook.com/KLEYOMUSIC
Video: Herbstwind

"Kleyo - Herbstwind" läuft ab sofort auch in unserem Programm.

PM: FinestNoise-Promotion/ die Redaktion
Bildquelle: FinestNoise-Promotion

 
Neu im Programm: Slut
Bemusterungen

Slut - Remote Controlled

"Man könnte es sich leicht machen und "Remote Controlled" aufgrund seines Klanggewandes auf der Zeitachse irgendwo zwischen den späten 80ern und frühen 90ern verorten - aber das war nicht das Ziel. Wir wollten diesem kurzen, prägnanten Stück etwas Zeitloses anziehen, das man zu jeder Tages- und Nacht- und vorallem auch Jahreszeit tragen kann ohne irgendwo eingeordnet zu werden. Trüge dieses Lied eine Überschrift auf deutsch dann müsste die vielleicht lauten: "Meine Damen und Herren, hereinspaziert, hier sehen Sie die Folgen der erschreckenden Schönheit des 21. Jahrhunderts."
Christian Neuburger

Album-Release (Alienation): 16. August 2013 und mehr Informationen zu den Künstlern findet ihr unter folgenden Web-Adressen.

www.slut-music.de
www.facebook.com/slutmusic
www.twitter.com/Slut_band
Video: Remote Controlled

"Slut - Remote Controlled" läuft ab sofort auch in unserem Programm.

PM: Clausen & Claussen/ die Redaktion
Bildquelle: Clausen & Claussen

 
Neu im Programm: Excessive Visage
Bemusterungen

Excessive Visage - Verwöhnt von Happiness

Dieses Quintett aus Dresden und Berlin spielt Rock, Dub und psychedelisch ausartende Improvisationen. Über ein Klanggewand aus Schlagzeug, Bass, E-Gitarren, Wurlitzer und Orgel legen sich die melodischen Textzeilen von Sängerin Larissa Blau, die mit ihrer einzigartigen Stimme die Absurditäten und Abartigkeiten des eigenen Lebens in der heutigen Gesellschaft besingt.

Excessive Visage sind:
Larissa Blau – Vocals, Slide Whistle
Torsten Lang – Guitar, Bass, Vocals, Synthesizer, Fender Rhodes, Theremin
Simon Preuß – Bass (Supernova, Black Hole Eternity And The Space, Polished Eyes, Transfixed Reveria) and atmo recordings in Dragged In, Nothing Nothing
Christoph Dehne – Drums

Album-Release (You Are Lost Anyway): 27. Oktober 2017 und mehr Informationen zu den Künstlern findet ihr unter folgenden Web-Adressen.

www.excessive-visage.de
www.facebook.com/excessivevisage
www.twitter.com/ExcessiveVisage
Hörprobe: Verwöhnt von Happiness

"Excessive Visage - Verwöhnt von Happiness" läuft ab sofort auch in unserem Programm.

PM: FinestNoise-Promotion/ die Redaktion
Bildquelle: FinestNoise-Promotion

 
Programmtipp
RadioNews

Am 15.10.2018, ab 20:00 Uhr, Eine neue Ausgabe der Promo-Ecke.



Voraussichtlich mit dabei:
Dankeschatz
Jellybay
Lali Puna
Neweva
Dump
Gorilla Rodeo
Masha Qrella
The Whiskey Foundation
Menna Mulugeta
Krawallo
Sebastian Baumert
Mighty Steel Leg Experience
Mabel
*****************
Dazu gibt es auch die Eine oder Andere Info.

PM: die Redaktion
Bildquelle: HFR

 
Neu im Programm: By Mutual Consent
Bemusterungen

By Mutual Consent - Nevermind Remix

Die Band By mutual consent kurz B-m-c gibt es seit 2010.
Ehemalige Schulfreunde, die einst im gleichen Stadtteil aufgewachsen waren, beschlossen nach einigen Jahren in verschiedenen Projekten und Städten wieder gemeinsam Musik zu machen. Die Mitglieder kommen aus Berlin und Hamburg.
Die Band:
Alan Azur: Gesang, Rhythmusgitarre, Piano und Percussion
Peter Buckland: Leadgitarre, Synthesizer und Schlagzeug
Robert von Raden: Bass

Single-Release: 01. November 2013 und mehr Informationen zu den Künstlern findet ihr unter folgenden Web-Adressen.

www.myspace.com/bymuco
www.facebook.com/bymutualconsent
Video: Nevermind

"By Mutual Consent - Nevermind Remix" läuft ab sofort auch in unserem Programm.

PM: LMN sound & media/ die Redaktion
Bildquelle: LMN sound & media

 
Login
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
 
Radiostatus
 
Wetter
wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Delitzsch
www.wetter.de
 
Seitenaufbau in 0.03 Sekunden
12,799,787 eindeutige Besuche