Social Network
 
Vote for Radio
 
Ausschreibung
Termine

17. Ausschreibung des Schülerpreises der Stiftung König-Albert-Gymnasium Leipzig

Die Stiftung König-Albert-Gymnasium Leipzig möchte auch in diesem Jahr wieder besondere Lernleistungen von Leipziger Gymnasiasten mit einem Schülerpreis auszeichnen. In den drei Kategorien Alte Sprachen, Geschichte sowie Philosophie/Religion/Ethik winken jeweils attraktive Geldpreise und Büchergutscheine.

Noch bis zum 31. März 2019 (Datum des Poststempels) können interessierte Schüler der Klassenstufen 10 bis 12 mit Aufsätzen, Projektarbeiten oder besonderen Lernleistungen an dem Wettbewerb teilnehmen. Dazu bitten wir die Schüler uns schriftliche Arbeiten (in zweifacher Ausfertigung und unter Beifügung einer elektronischen Version z. B. auf CD) an folgende Adresse senden:

Stiftung König-Albert-Gymnasium Leipzig
Riesaer Straße 197
04319 Leipzig

Eine Jury bewertet die eingereichten Arbeiten und zeichnet im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung die Gewinner und Gewinnerinnen noch vor den Sommerferien aus.

Die Stiftung König-Albert-Gymnasium Leipzig ist die selbstständige Stiftung der ehemaligen Schüler des König-Albert-Gymnasiums Leipzig, welche sich die Förderung der humanistischen gymnasialen Bildung in Leipzig und Umgebung sowie die Erhaltung der Traditionen des Gymnasiums zum Ziel gesetzt hat. Zu diesem Zweck lobt sie u. a. seit mehr als zehn Jahren in jedem Schuljahr einen Preis für herausragende schulische Leistungen in den Fachgebieten Alte Sprachen, insbesondere Latein, Geschichte sowie Philosophie/Religion/Ethik aus.

Kontakt: Hartmut Krüger, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes, Tel.: 0341/22373311,
E-Mail: info@albertiner.de oder unter www.albertiner.de

PM: Bund der Albertiner e.V./ die Redaktion
Bildquelle: Bund der Albertiner e.V.

 
Neu im Programm: Bara Johnson And Free
Bemusterungen

Bara Johnson And Free - Synergy

Their music has taken them to record studios in New York and Germany, but it is in the hands of fameous producer Amir Aly back home in Sweden that the folk/country/pop duo Bara Jonson and Free takes the next step towards their international audience.
A 12-track Vinyl LP has been recorded in YLA Studios and was released in the fall of 2017.
Their catchy folk/country/pop is very appreciated through all ages and especially with their own generation. This large demographic frequently goes and listens to live music like they did in the 80’s and 90’s, still buy CDs but at the same time have grown up with the possibilities on the digital world.

Album-Release (Synergy): 26. August 2017 und mehr Informationen zu den Künstlern findet ihr unter folgenden Web-Adressen.

www.barajonsonfree.com
www.facebook.com/barajonsonfree
www.instagram.com/barajonsonandfree
Video: Synergy

Die Titel "Bara Johnson And Free - Appetite & Synergy"laufen ab sofort auch in unserem Programm.

PM: FinestNoise-Promotion/ die Redaktion
Bildquelle: FinestNoise-Promotion

 
Zur Erinnerung
RadioNews

Am 21. März wird der Welttag der Poesie begangen.

Er wird hierzulande eigentlich gar nicht begangen. Es kennt ihn auch kaum einer.

Da dieses Ereignis an den öffentlich-rechtlichen Medien vorbeigeht, hat der Internetsender HaPPyFan-Radio ein Mammutprogramm am 21.3. sowie am 23./24.3. zu diesem Anlaß vorbereitet.

Es wird gesprochene und gesungene Poesie geben, die gesprochene von den Autoren selbst gelesen, im feinsten Feature-Format mit Musik & Interviews garniert als Beulenspiegels literarische Irrf-Fahrten und die Irrf-Fahrt endet nicht an Sprachgrenzen: Dabei ist eine ganze Sendereihe mit polnischer Literatur, aber auch tschechische, sorbische und armenische, letztere zum Thema „100 Jahre armenischer Genozid“ mit Texten von Anna Kocharyan, Sevak Hovhannisyan, Vatsche Petrosjan u.a. in der Übersetzung der Lyrikerin Bettina Eberspächer.

Mit dabei sind Sendungen über Wolfgang Hilbig – sein Schulfreund berichtet über ihn, Walter von der Vogelweide, zweisprachig eingesprochen: mittelhochdeutsch und neuhochdeutsch. Es lesen Wilhelm Bartsch, Andreas Reimann, Róža Domašcyna, Andreas H. Buchwald, Kai Engelke, Ralph Grüneberger u.v.m.

Neben gesprochener Poesie wird die gesungene nicht zu kurz kommen. Vorgestellt wird die Reihe Beulenspiegels musikalische Irrf-Fahrt – somit die gesamte Leipziger Liederszene (u.a. Hubertus Schmidt, Heinz-Martin Benecke, der Eisler-Preisträger Walter Thomas Heyn, Stephan König), als Gast Stephan Krawczyk sowie einige Sendungen zur Mittelalterszene. In den Nachtstunden laufen dann einige CDs der Kollegen im Stundentakt.

Hier gibt es die vollständige Programmvorschau

PM: Dieter Kalka - Projektmanager der Beulenspiegels Irrf-Fahrten/ die Redaktion
Bildquelle: noen.at

 
Neu im Programm: The Magnettes
Bemusterungen

The Magnettes - Killers in a Ghost Town

Die Magnettes begannen 2007 unter dem Namen Sanna und Rebecka von Sanna Kalla und Rebecka Digervall. Die Band wurde von BD Pop entwickelt und erhielt mit dem Abschlussmitglied Tomas Bäcklund Thuneström den Namen The Magnettes.

Die erste Single war Papercut, die auf BD Pop 2012 veröffentlicht wurde. Etwa zur gleichen Zeit beginnt der Dokumentarfilmemacher Hans-Erik Therus die Band für den Dokumentarfilm "Pajala State of Mind" zu drehen, der beim Gothenburg Film Festival 2015 Premiere hatte . Der Film endet mit dem ersten US-Gig der Band im Juni 2014 in New York am New Music Seminar. (automatische Übersetzung)

Album-Release (Ugly Youth): 30. Juni 2017 und mehr Informationen zu den Künstlerinnen findet ihr unter folgenden Web-Adressen.

http://themagnettes.com
www.facebook.com/themagnettes
https://twitter.com/TheMagnettes
www.instagram.com/themagnettes
Video: Killers in a Ghost Town

"The Magnettes - Killers in a Ghost Town"läuft ab sofort auch in unserem Programm.

PM: FinestNoise-Promotion/ die Redaktion
Bildquelle: FinestNoise-Promotion

 
Neu im Programm: Yalta Club
Bemusterungen

Yalta Club - Whats Comin After

Yalta [Jalta] i.e.: Ein idealer Urlaubsort, um sich die Welt unter Freunden aufzuteilen
Eine Kombination aus politischem Zynismus und sommerlicher Frische ist die Marke der Band Yalta Club. Dieses Yalta ist sehr viel mehr als eine 08/15 Band, es ist eine wahrhaft gemeinnützige Organisation, eine melodiös-melodievolle Gemeinschaft, die Persönlichkeiten so vielfältig wie ihre Musik zu einer explosiven und einzigartigen Mischung zusammenbringt. Diese eingeschweißte Familie bietet neben ihrem bestechenden Sinn für Eklektizismus tiefer gehende Lyrics, als das glänzende Äußere erscheinen lässt.
Während einige der Bandmitglieder mit alten Helden wie Bowie, den Beatles, The Kinks oder Brian Wilson’s Beach Boys aufgewachsen sind, wurden die anderen mit Cake, Calexico oder den Harmonien von Bandkollektiven wie I’m From Barcelona sozialisiert. Das alles hört man dem sechsköpfigen Gespann aus Berlin und Paris an. Die Musik von Yalta Club schafft eine energiereiche Verbindung aus kalifornischem Pop und lebhaftem Folk, verziert mit klanghaften Harmonien und allerlei Instrumentarium von Melodica, Harmonika oder Body-Percussions bis hin zur Ukulélé oder Xylophon.
Ihre erste EP „Highly Branded“ umfasst vier einschlägige Titel, erschien im Oktober und macht ordentlich Lust auf mehr! Für ihr Debütalbum musste man sich noch bis April 2014 gedulden. Nach "Highly Branded" ist "What’s Comin’ After" die zweite Single von Yalta Club in Deutschland. Ein freudigpoppiges Lied, was sofort in den Kopf geht und dort hängen bleibt.
Yalta klingt im französischen wie „Halte à“ (Zum Teufel mit!)… Also zum Teufel mit Schwermut und Trübsinn, Borniertheit, musikalischer Kargheit oder
abgedroschenen Harmonien.
Willkommen im Club!

Album-Release (Yalta Club): 28. März 2013 und mehr Informationen zu den Künstlern findet ihr unter folgenden Web-Adressen.

www.facebook.com/YaltaClubMusic
www.twitter.com/yaltaclubmusic
www.instagram.com/yaltaclubmusic
Video: Whats Comin After

"Yalta Club - Whats Comin After"läuft ab sofort auch in unserem Programm.

PM: Clausen & Claussen/ die Redaktion
Bildquelle: Clausen & Claussen

 
Neu im Programm: Ama Pola
Bemusterungen

Ama Pola - Traum-Tänzer

Als Ama Pola vor 12 Jahren ihre Gitarre ins Auto packte mit der Vision, in Spanien am Strand Songs zu schreiben, ahnte sie noch nichts von ihrem zukünftigen Künstlernamen. Erst die roten Mohnblumenfelder, die die weiten Straßen säumten, brachten sie auf die Idee, die Mohnblume - auf spanisch "amapola" - zu ihrem Künstlernamen zu machen.
In den folgenden Jahren lernte Ama Pola, was für einen wichtigen Bestandteil Musik in ihrem Leben darstellt. So arbeitete sie v. a. an eigenen Kompositionen. Der Wechsel von englischer auf deutschsprachige Musik kam erst Anfang 2015 und war inspiriert durch verschiedene Menschen, die ihr über den Weg liefen, wie unter anderem der Münchener Akustik-Pop-Musiker Flonoton.
Ihre Art, Lieder zu schreiben, veränderte sich im Laufe der Jahre ebenso, wie Menschen sich verändern. Ihrer Grundidee blieb sie dabei stets treu: Eigenkompositionen mit Texten, die zum Nachdenken anregen. Schnörkellos und auf den Punkt füllt Ama Pola ihre Lieder mit Ideen, denen im Alltag oftmals nur Wenige Beachtung schenken.
Auf ihrem Weg, der gezeichnet ist von verpeilten Traumtänzern, Wimpernschlägen und Barfußläufern, findet sie dank der liebevollen Unterstützung ihrer Familie und Freunde immer wieder das Wichtigste: Sich selbst.

EP-Release: 10. Februar 2018 und mehr Informationen zur Künstlerin findet ihr unter folgenden Web-Adressen.

www.amapolamusik.de
www.myspace.com/ama-pola
www.facebook.com/amapolamusik
www.instagram.com/amapolamusik
Video: Traumtänzer

Alle 3 Songs der EP "Ama Pola - Traum-Tänzer"laufen ab sofort auch in unserem Programm.

PM: FinestNoise-Promotion/ die Redaktion
Bildquelle: FinestNoise-Promotion

 
Neu im Programm: Dirk Rubin
Bemusterungen

Dirk Rubin - Du hast Dich in mein Herz gelacht

Sein erster öffentlicher Auftritt als Sänger ging direkt in das kalte Wasser. Die achtzehnjährige Erfahrung als DJ kam ihm zugute.
Im Juni 2009 ist Dirk im Vorprogramm eines großen Künstlers aufgetreten. Es war echt super und das Publikum applaudierte überzeugend. Dann endlich der erste eigene Song, "Ein Engel fiel vom Himmel”, aus dem Haus FINALMUSIC in Zusammenarbeit mit BASIC MUSIC, der im Sommer 2010 fertig gestellt wurde und mit seinen Discofox Rhythmen begeisterte.
Im Oktober 2011 zog Dirk nach. Mit einem wunderschönen Text, den Hansi Süssenbach schrieb, komponierte Dirk die Melodie und ging ins Studio. Heraus kam der Song “Das mit Dir”, der in Zusammenarbeit mit “GEDO MUSIC” produziert wurde.
Am 29 Oktober 2011 präsentierte Dirk diesen Song erfolgreich bei RPR2, auf der Benefiz Schlagerparty in Kastellaun zugunsten der Krebsgesellschaft Rheinland Pfalz.
Das nahm Dirk zum Anlass, an sich und seinem Programm zu arbeiten. Was folgte, waren stetige Verbesserungen. Dirk ist ohnehin ein Mensch, der mit seiner Musik die Freude am Leben vermitteln möchte. Die Menschen sollen Spaß haben, wenn Sie seine Musik hören ".

Single-Release: 15. November 2013 und mehr Informationen zum Künstler findet ihr unter folgenden Web-Adressen.

www.dirkrubin.de
www.myspace.com/dirk.rubin
www.facebook.com/SchlagersaengerDirkRubin
www.twitter.com/dirk_rubin
Video: Du hast Dich in mein Herz gelacht

"Dirk Rubin - Du hast Dich in mein Herz gelacht"läuft ab sofort auch in unserem Programm.

PM: HMP Entertainment/ die Redaktion
Bildquelle: HMP Entertainment

 
Login
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
 
Radiostatus
 
Wetter
wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Delitzsch
www.wetter.de
 
Seitenaufbau in 0.03 Sekunden
13,202,484 eindeutige Besuche